45, rue d'Ulm

75005 Paris

geg@ens.fr

© Groupe d'études géopolitiques, janvier 2018.

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon

Teilen

  • White Facebook Icon
  • Blanc Twitter Icon

Sprachen

Biobliographishe Elemente

Thomas Piketty ist ein französischer, durch sein Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert international anerkannter Wirtschaftswissenschaftler. Er erhielt im Jahr 2002 den Preis als bester Junior-Wirtschaftswissenschaftler Frankreichs und wurde 2012 von der Zeitschrift Foreign Policy zu den 100 einflussreichsten Intellektuellen der Welt gewählt.​

Seine Forschungen, die eine lebhafte Debatte über die Verteilung des Reichtums und der Natur des Kapitals ausgelöst haben, beziehen sich vor allem auf die wirtschaftlichen Ungleichheiten und widersprechen dem orthodox gewordenen Denken, das Kuznets in den 1950er Jahren entwickelt hat (cf. Economic Growth and Income Inequality).  


Piketty ist ein überzeugter Europäer, denn er engagiert sich für Europe und fühlt sich hier am richtigen Platz (Libération, 2017). 2017 veröffentlicht er mit Stephanie Hennette, Guillaume Sacriste und Antoine Vauchez einen Vertrag über die Demokratisierung des Führungssystems der Euro-Zone (T-DEM), der eine Debatte über die Rolle der demokratischen Mechanismen in den technischsten und undurchsichtigsten europäischen Institutionen aufwirft, um die Bürger zu überzeugen, dass das Thema Europa ihnen gehört (Libération, 2017).

 

Thomas Piketty

19. April 2018

 

19 aprilie 2018

Zu den anderen Redern